evangelische Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde
Tübingen-Waldhäuser Ost


Das Logo des Weltgebetstags symbolisiert
Menschen, die aus allen Himmelsrichtungen
zum Beten und Feiern zusammen kommen
und eine Gemeinschaft bilden.
Ein lebendiges Kreuz entsteht.

Was machen Sie am ersten Freitag im März?

Jedes Jahr ist am ersten Freitag im März
ÖkumeneWeltgebetstag! Mit vielen Gemeinden in 170 Ländern der Welt feiern auch die Tübinger Kirchengemeinden einen ökumenischen Gottesdienst, der von Frauen vorbereitet wird, zu dem jeder eingeladen ist. Etwa eine Million Frauen und Männer nehmen jedes Jahr allein in Deutschland an den Feiern teil. Es ist die weltweit größte ökumenische Basisbewegung mit dem Ziel, die Situation der Menschen in anderen Ländern kennen zu lernen und Hilfsprojekte zu unterstützen.
mehr: www.weltgebetstag.de








Freitag, 1. März 2019- 19.30 Weltgebetstag-Gottesdienst mit anschließendem Fest
Evang. Gmeindehaus Lustnau, Neuhaldenstr. 10

aus Slowenien „Kommt – alles ist bereit“


„Kommt, alles ist bereit”: Mit der Bibelstelle des Festmahls aus Lukas 14 laden die slowenischen Frauen ein zum Weltgebetstag am 1. März 2019. Ihr Gottesdienst entführt uns in das Naturparadies zwischen Alpen und Adria, Slowenien. Und er bietet Raum für alle. Es ist noch Platz – besonders für all jene Menschen, die sonst ausgegrenzt werden wie Arme, Geflüchtete, Kranke und Obdachlose. In über 120 Ländern der Erde rufen ökumenische Frauengruppen damit zum Mitmachen beim Weltgebetstag auf.

Mit offenen Händen und einem freundlichen Lächeln laden die slowenischen Frauen die ganze Welt zu ihrem Gottesdienst ein. Allein in Deutschland werden hundertausende Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder die Gottesdienste und Veranstaltungen besuchen. Gemeinsam setzen sie am Weltgebetstag 2019 ein Zeichen für Gastfreundschaft und Miteinander: Kommt, alles ist bereit! Es ist noch Platz.