evangelische Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde
Tübingen-Waldhäuser Ost
Siehe auch Allgemeine Hinweise und die Schlagzeilen.
Download der "Die fliegenden Blätter" siehe Gemeindebrief.

Die kommenden Termine

Erläuterungen zu den Sonntagen im Kirchenjahr finden Sie beim Thema Liturgischen Farben.

Taizé-Abendgebet: Jeden Mittwoch, 19.00 Uhr (auch in den Ferien)

Liebe Studierende!

Herzlich willkommen - Hello to you from abroad!

Read more ...

Bonhoeffer kocht
Herzliche Einladung zum
Mittagessen für alle

Samstag, 29.04.2017 um 13 Uhr in der Dietrich- Bonhoeffer-Kirche.

Sonntag, 30.04.2017 Misericordias Domini
Ich will euer Gott sein!
11 Uhr Gottesdienst mit Pfarrerin Angelika Volkmann
Predigttext: Hesekiel 34,1-16.31 Opfer: Evangelische Kindergärten

18 Uhr Benefiz-Orgelkonzert

in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche
Frank Oidtmann spielt an der Garnier-Orgel
Virtuose Barockmusik von Muffat, Bach u.a.
Eintritt frei Spenden erbeten für die Orgelausreinigung

Plakat 

Samstag, 06.05.2017
Der stärkende Engel sagt: Steh auf und iß!
18 Uhr: Konfirmandenabendmahl (Saft) am Vorabend der Konfirmation mit Pfarrerin Angelika Volkmann
Predigttext: 1.Könige 19,5-8 Opfer: DIFÄM-Projekt: Medikamente für Menschen in Afrika und Asien

Sonntag, 07.05.2017 Jubilate Konfirmation
die Tür zum Leben
10 Uhr Festgottesdienst zur Konfirmation mit Pfarrerin Angelika Volkmann
und der Dietrich-Bonhoeffer-Kantorei Predigttext: Johannes 10, 9a.10b Opfer: DIFÄM-Projekt: Medikamente für Menschen in Afrika und Asien

Sonntag, 14.05.2017 Kantate
Die Türen des Himmelreiches aufstoßen - für die, die anders sind!
11 Uhr Gottesdienst mit Repetentin Susanne Gölz
Predigttext: Matthäus 21,14-17 Opfer: Für besondere Aufgaben der EKD
Gleichzeitig ist Für Kinder Kinderkirche
18 Uhr: Church at Six
Communion service in English language with Reverend Ken Dimmick.
Gospel Reading: John 14:1-14
After the service we share a Potluck-Dinner.

Sonntag, 21.05.2017 Rogate
Es darf erbeten sein
11 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Saft) mit Hochschulpfarrerin Christina Jeremias-Hofius
Predigttext: Lukas 11,5-13 Opfer: Eigene Geme i nde und Bahnhofsmission
20 Uhr Vortrag in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche

Politik in der Gottesfinsternis
Der Paradigmenwechsel des Buches Esther

Vortrag von Gabriel Strenger, Jerusalem,

Nach der Zerstörung des ersten Tempels in Jerusalem im Jahr 586 vor der Zeitrechnung bauen die Juden im babylonischen Exil eine neue Existenz auf.

Das Buch Esther erzählt vom Plan des korrupten Politikers Haman, an den Juden einen Genozid auszuüben - ein Plan, der durch die Zivilcourage einer jüdischen Frau vereitelt wird. Ihr Name „Esther“ bedeutet auf Hebräisch „Verhüllung“ und weist auf die Verborgenheit Gottes in der nachbiblischen Welt hin. Wo ist Gott? Und wie lässt sich Religiosität im Exil-Dasein leben?

Gabriel Strenger, in Basel aufgewachsen, lebt und arbeitet als klinischer Psychologe in Jerusalem. Er ist Lehrbeauftragter für Psychotherapie an der Hebräischen Universität.
Herzliche Einladung!

Kirche im Grünen - Ökumenischer Gottesdienst

An über sechzig Orten der Landeskirche

Logo Kirche im Grünen
Seit Ostern finden auch in diesem Jahr wieder jeden Sonn- und Feiertag in der ganzen Landeskirche Gottesdienste unter freiem Himmel statt.
In Tübingen zum Beispiel
am Donnerstag, 25. Mai 2017 Christi Himmelfahrt
10 Uhr im Botanischen Garten ÖkumeneÖkumenischer Gottesdienst der drei Norddtadtgemeinden, Albert-Schweizer, St. Paulus und Diedrich-Bonhoeffer

↑mehr ...
Botanischer Garten Tübingen 1. Mai 2008


Auswahl der Termine aus dem Jahresplan

07.05. Festgottesdienst zur Konfirmation mit Kantorei
20.05. Mittagessen für alle - „Bonhoeffer kocht“
21.05. Vortrag mit Gabriel Strenger, Jerusalem
25.05. Ökum. Nordstadtgottesdienst im Bot. Garten m. Posaunenchor
03.06. Raumklang
Pfingstmontag 05.06. Ökumenischer Gottesdienst mit Gesang anschließend Vernissage der Ausstellung „Die Wiedmann-Bibel“
21.06. Beginn Konfirmandenunterricht
25.06. Kinderchor Singspiel „König Drosselbart“
01.07. Raumklang / Eröffnung Bücherbasar
06.-13.07. Jüdische Gäste aus Petrosawodsk
15.07. Mittagessen für alle - „Bonhoeffer kocht“
23.07. Familiengottesdienst und Gemeindefest
24.-28.07. Ora et labora 8-18 Uhr Bonhoeffer-Haus und Kirche
12.09. Schulanfänger Grundschule Ökum.Gottesdienst
23.09. Mittagessen für alle - „Bonhoeffer kocht“
30.09. Flohmarkt für Groß und Klein
01.10. Erntedank – Familiengottesdienst mit anschl. Gemeindeessen „Bonhoeffer kocht“
31.10. Di Feiertag – Reformationstag Gottesdienst (Predigtreihe zur Reformation) A. Volkmann
10.-12.11. Kantorei-Wochenende auf dem Feldberg
1-3.12. Konfi-Wochendende im Aible, Mössingen
03.12 1. Advent: Plätzchenverkauf
08.12. Mitarbeiterfest
17.12. Gottesdienst mit Posaunenchor


Ein Angebot unseres Stadtteils: Der „Gepäck-Träger“ macht Dich mobil und repariert mit Dir Elektogeräte!

Keine Bremse, keine Luft, kein Problem Öffnungszeiten im Weidenweg 14 auf WHO :
Fahrradwerkstatt: Jeden Zweiten und vierten Freitag  von 14.30 Uhr bis ca. 18 Uhr.
Elektrowerkstatt: Jeden ersten und dritten Freitag von 14.30 Uhr bis ca. 18 Uhr.

Kaputte Bremse, quietschende Kette, platter Reifen: Kein Problem!

In unserer Fahrradwerkstatt reparieren Ehrenamtliche und engagierte Jugendliche Dein Rad.
Kostenlos und gemeinsam mit Dir.

Reparieren statt wegwerfen

Wenn etwas kaputt geht, neigt man oft dazu, den defekten Gegenstand wegzuwerfen und durch eine Neuanschaffung zu ersetzen. Dabei lässt sich so vieles recht einfach reparieren.
"Reparieren statt wegwerfen" schont nicht nur den eigenen Geldbeutel, sondern ist auch gut für die Umwelt. Denn: Anders als bei einem Neukauf werden keine neuen Ressourcen verbraucht.
Doch vielen Menschen, die Dinge gerne reparieren möchten, fehlt es an den nötigen Werkzeugen oder einfach an Wissen. Und jetzt kommen wir ins Spiel: In unserer Elektrowerkstatt "rElektro" versuchen ehrenamtliche Reparaturfachleute und Tüftler, dein defektes Elektrogerät gemeinsam mit dir zu reparieren. Für dich, deinen Geldbeutel und unsere Umwelt.
Kaufst du noch oder reparierst du schon?

 

Flüchtlinge in der Nordstadt herzlich bei uns willkommen!

Seit Ende November wohnen in einer Wohnung unserer Gemeinde und seit Mitte Dezember auch in einem Haus im Schwalbenweg mehrere Familien und Einzelpersonen aus Syrien, aus dem Iran, aus Eritrea. Wir freuen uns, dass sie hoffentlich das Schlimmste hinter sich haben und wünschen ihnen alles Gute für ihre Zukunft in Deutschland.

Die Bonhoeffergemeinde rief einen Unterstützerkreis ins Leben für die 14 Flüchtlinge bei uns (Kontakt Hedwig.Huster(at)web.de) und die Martinsgemeinde einen Unterstützerkreis für die Flüchtlinge im Schwalbenweg (Kontakt: bjhspaeth(at)gmail.com).

Viele Menschen aus dem Stadtteil und der Nachbarschaft helfen.

Freundschaftliche Beziehungen sind entstanden. Eine gute Möglichkeit miteinander in Kontakt zu kommen, ist das Café International im Stadtteiltreff. Termin: siehe hier.

Jahreslosung 2017

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.
Hesekiel 36,26

Kommentieren ↑nach oben