evangelische Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde
Tübingen-Waldhäuser Ost

Ehrenamts-Konzeption

der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde Tübingen

Der Kirchengemeinderat der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche hat im Herbst 2001 die Projektgruppe damit beauftragt, eine Konzeption für die ehrenamtliche Arbeit in unserer Gemeinde zu erarbeiten. Die unten stehenden fünf Leitlinien und ihre Konkretionen wurden von der Projektgruppe formuliert. Der Kirchengemeiderat hat darüber beraten und am 24.1.2003 beschlossen, dass diese Konzeption für die Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde gelten soll.

Unsere Leitlinien: (Stand: Mai 2013)

Wir wollen

  1. Engagement würdigen:
    Wir sehen das große Engagement Ehrenamtlicher und wollen, dass sie sich anerkannt fühlen.
  2. Beziehungen beleben:
    Uns ist wichtig, dass die Mitarbeitenden untereinander guten Kontakt pflegen können, damit Zusammengehörigkeit und Identifikation mit der Gemeinde gestärkt werden.
  3. Freiwilligkeit begrüßen:
    Wir achten die Freiwilligkeit des ehrenamtlichen Engagements und unterstützen alle Mitarbeitenden dabei, ihre Entscheidungsfreiheit zu bewahren.
  4. Transparenz herstellen:
    Uns ist wichtig, dass sich die Mitarbeitenden über alle geplanten Aktivitäten (Gremien, Veranstaltungen, Themen, Termine) langfristig informieren und diese Informationen bei eigenen Planungen berücksichtigen können.
  5. Gemeinsam Gemeinde bauen:
    Wir betonen, dass durch ehrenamtliches Engagement Gemeinde gebaut wird. Dazu ist jede Form von Mitarbeit ein wertvoller Beitrag.


Folgende Konkretionen sollen umgesetzt werden (Stand: Mai 2013):

Kommentieren