DBK Startseite    Zurück

Evangelischer Bezirkskirchentag

In Tübingen von Freitag, 18. Mai 2012 bis Sontag 20. Mai 2012

Himmel und
Erde bewegen

Bezirkskirchentag vom 18.-20.Mai

Bis zu 10.000 Besucher erwartet der Evangelische Kirchenbezirk Tübingen vom 18. bis zum 20. Mai zu einem Evangelischen Bezirkskirchentag. Unter den mehr als 500 Mitwirkenden bei über 100 Veranstaltungen sind auch zahlreiche Prominente wie Lothar Späth, Nils Schmid, Fritz Kuhn oder Günther Beckstein. Im Kulturprogramm treten unter anderem die Liedermacher Gerhard Schöne und Christoph Zehendner, die Clownin und Theologin Gisela Matthiae sowie die Latin-Band Grupo Sal auf.

„Für unseren Kirchenbezirk ist das nicht nur der Höhepunkt des Jahres, sondern des Jahrzehnts“, sagt Dekanin Dr. Marie-Luise Kling-de Lazzer: Der letzte Evangelische Bezirkskirchentag in Tübingen habe 1988 stattgefunden. Unter dem Motto „Himmel und Erde bewegen“ biete man am Wochenende nach Himmelfahrt ein vielfältiges Programm mit Gottesdiensten und Konzerten, Bibelarbeiten und Vorträgen, Workshops und Kabarett, Stadtspaziergängen und einem Kunstforum, berichtet Erwachsenenbildungsreferentin Karola Vollmer. Bei allen Veranstaltungen werde kein Eintritt erhoben, sondern lediglich um Spenden zur Deckung der Unkosten gebeten", erklärt Pfarrer Gerd Ziegler als Geschäftsführer des Bezirkskirchentags.
Peter Steinle

Auszug aus dem ↑Programm


Freitag, 18. Mai 2012
19:00-20:00 Uhr Church at Six - Today at Seven
Predigt: Prof. Dr. Christoph Schwöbel, Tübingen
Musik: Christa Deiß (Orgel)
mit Hochschulpfarrerin Heidi Abe
Communion Service in english language. We celebrate Eucharist in Lutheran tradition inviting christians of all denominations.
After the Service we share a potluck-dinner.

Dietrich-Bonhoeffer-Kirche
Samstag, 19. Mai 2012
9:30-10:30 Uhr
Jakob auf der Flucht
Bibelarbeit zu Genesis 28

Referent: Dr. Michael Volkmann, Pfarrer für das Gespräch zwischen Christen und Juden, Bad Boll
Moderation: Pfarrerin Gudrun Bertsch
Musik: Elisabeth Fröschle, Kantorin der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche
Eine Bibelarbeit nach Art des Toralernens im Stuttgarter Lehrhaus.

Adolf-Schlatter-Haus, Kleiner Saal

13:00-13:30 Uhr
Taizégebet

Musik: Elisabeth Fröschle, Kantorin an der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche
mit Pfarrerin Angelika Volkmann, Barbara Migge und Team
Jubilate deo omnis terra! Die ganze Erde juble vor Gott!
Nach der Liturgie von Taizé feiern wir ein Mittagsgebet mit Gesängen, Gebeten, Lesung und Stille.
Dietrich-Bonhoeffer-Kirche

14:30-16:00 Uhr
Leben in der Diesseitigkeit

Referentin: Pfarrerin Angelika Volkmann
Können wir denn vom Himmel Hilfe erwarten? Oder müssen wir selber die »Erde bewegen«? Dietrich Bonhoeffer hat einmal gesagt, dass wir »leben müssen, als ob es Gott nicht gäbe«. Je glaubender - desto weltlicher. Das ist Bonhoeffers persönlicher und theologischer Ansatz. Er konnte aus tiefstem Herzen »Ja« sagen zu seinem Leben, zu sich selbst, zu allem, wie es war und geworden ist, indem er sich »Gott in die Arme warf« und das Leben als eines in »tiefster Diesseitigkeit« annahm.
In diesem Workshop werden wir uns ausgehend vom Leben Dietrich Bonhoeffers mit einigen seiner Texte befassen. Wir werden uns darüber austauschen, was wir glauben (können), ob man glauben »lernen« kann und wo unser Handeln gefragt ist.

Dietrich-Bonhoeffer-Kirche

16:30–18:00 Uhr

Christen und Juden – was uns verbindet, was uns unterscheidet

Referent: Dr. Michael Volkmann, Pfarrer für das Gespräch zwischen Christen und Juden, Bad Boll
Es gibt ungleich viel mehr Verbindendes als Trennendes zwischen Christen und Juden, auch wenn zwischen beiden Religionen wichtige Unterschiede bestehen. Der Workshop will über beides informieren und das Verständnis für unsere Nähe zum Judentum vertiefen. Die eigene Bibel mitzubringen ist auf jeden Fall hilfreich.
Theologicum, S1

16:30–18:00 Uhr

»Bin ich's?« Vom Meisterwerk zum Werbegag

Referent: Pfarrer i.R. Martin Bregenzer, Tübingen Einführung zur Ausstellung von 12 Bannern, auf denen in verschiedenen Genres die Wirkungsgeschichte des Letzten Abendmahls von Leonardo da Vinci gezeigt wird.

Die Ausstellung in der Kapelle des Evangelischen Stifts kann vom 18.5. bis zum 15.6.2012 zu den üblichen Öffnungszeiten besichtigt werden.

Evangelisches Stift, Kapelle

20:00 Uhr

Erd und Himmel sollen singen

Musik: Tübinger Dietrich-Bonhoeffer-Chor und Chöre und Instrumentalensembles aus dem gesamten Kirchenbezirk mit KMD Prof. Ingo Bredenbach, Bezirkskantor; Günther Löw, Bezirkskantor; Dorothea Mohr-Sigel

Quer durch die Jahrhunderte und Stile vereint diese Motette Kompositionen für unterschiedlichste Besetzungen zum Motto »Himmel und Erde bewegen«. Stiftskirche
Sonntag, 20. Mai 2012, 11:00 Uhr

Abschlussgottesdienst auf dem Marktplatz Tübingen

Predigt: Rundfunkpfarrerin Dr. Lucie Panzer Musik: Posaunenchöre unter der Leitung von Bezirksposaunenwart Klaus-Eckard Schneider; Band unter der Leitung von Michael Schütz mit Dekanin Dr. Marie-Luise Kling-de Lazzer (Begrüßung und Liturgie), KMD Prof. Ingo Bredenbach, Bezirkskantor (Leitung Gemeindegesang), und Jan Schaible (Gebärdendolmetscher)

Zentraler Gottesdienst open-air mit Abendmahl zum Abschluss des Evangelischen Bezirkskirchentags.

Marktplatz