evangelische Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde
Tübingen-Waldhäuser Ost

Zum Wegweiser (PDF) unserer Gemeinde

Unsere Gemeinde

Die Evangelische Kirchengemeinde Waldhäuser Ost besteht seit 1972. Die Dietrich-Bonhoeffer-Kirche am Berliner Ring 14 wurde 1985 eingeweiht. Sie ist in der Regel werktags tagsüber geöffnet.

Zur Gemeinde gehören rund 1900 evangelische Männer, Frauen und Kinder, die nördlich des Nordrings und des Sandwegs und östlich der Waldhäuser Straße - auch im Studentendorf im Fichtenweg - wohnen.

Die weitaus meisten Menschen, die in Waldhäuser Ost wohnen, leben gerne hier. Stadtteil und Kirchengemeinde sind zur gleichen Zeit entstanden, miteinander gewachsen und inzwischen über vierzig Jahre alt geworden. Die demographische Struktur mit einem enormen Reichtum junger Menschen in der ersten Hälfte dieser drei Jahrzehnte ist der Grund für ein langsames Abnehmen der Einwohner- und Gemeindegliederzahl in der zweiten Hälfte dieses Zeitraums durch den Wegzug der meisten Heranwachsenden.

Die Gemeinde versteht den Namen Dietrich Bonhoeffers als Ermutigung und Verpflichtung. Unser Gemeindeleben ist geprägt vom Versuch, Spiritualität und Dasein für andere miteinander zu verbinden. Dies zeigt sich einerseits in abwechslungsreichen Predigtgottesdiensten, lebendigen Kinder- und Familiengottesdiensten und im meditativen Taizé-Abendgebet, andererseits in unserem Engagement für wechselnde soziale Projekt, die Pflege der Partnerschaft mit der jüdischen Partnergeinde in Petrosawodsk, das Gespräch mit Jüdinnen und Juden usw.

Mit der jüdischen Gemeinde in der russischen Partnerstadt Petrosawodsk unterhalten wir freundschaftliche Beziehungen.

Kommentieren